Sonntag, 10. Dezember 2017

Ausstellung der Freiburger ZWANGSSCHULE (1936 - 1940) vom 15.01. bis 08.02. im KMZ

Aus Anlass des Holocaust-Gedenktages am 27. Januar 2018 können heutige Schulklassen aller Schularten eine ehemalige jüdische Schulklasse und deren Familiengeschichten kennenlernen. Angeboten wird eine kostenlose Führung durch unsere Ausstellung (ca. 20min). Mit einem Fragebogen und dem themenbezogenen Film „Rückkehr in die vergessene Schule“ (36 min). kann man sich intensiv mit den Familiengeschichten auseinandersetzen. Erfahrungsgemäß lassen sich Schüler_innen durch die Ausstellung sehr gut ansprechen, denn die jüdischen Kinder waren so alt wie sie selber. Mit ihren verschiedenen interkulturellen Hintergründen entstehen Diskussionen, wie man sie sich in der Friedenspädagogik wünscht (Zeitaufwand 2 Schulstunden). Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Regionalgeschichtlicher Hintergrund: In der Lessing – Realschule in Freiburg im Breisgau wurden von 1936 bis 1940 jüdische Kinder aus Freiburg und der weiteren Umgebung unterrichtet, weil sie auf Grund rassistischer Gesetze die allgemeinen Schulen nicht mehr besuchen durften. Diese Schüler, ihre Familien und Lehrer traf die nationalsozialistische Verfolgungs- und Vernichtungspolitik. Dank mutiger Menschen aus dem Widerstand konnten viele dieser Kinder überleben, nicht jedoch Ihre Angehörigen.

Sechzig Jahre lang wurde vergessen und verdrängt, dass die heutige Lessing- Realschule in Freiburg Zwangsschule für sechzig jüdische Kinder aus dem südbadischen Raum war. Im Jahr 2000 machten sich dann Schüler der Geschichtswerkstatt mit ihrer Lehrerin Frau Dienst-Demuth auf Spurensuche und luden die Überlebenden im Oktober 2004 zu einer Begegnungswoche ein. Unter dem Titel "Rückkehr in die vergessene Schule" entstand dabei ein bewegender Dokumentarfilm. Das Konzept und die Gestaltung des Films erarbeitete der Filmemacher Bodo Kaiser. Wissenschaftlich wurde das Projekt von Frau Dr. phil. Cornelia Frenkel betreut.

Wir bitten um Anmeldung Ihres Besuchs im Kreismedienzentrum Freiburg (Tel.0761 – 278076).

Wenn eine Führung gewünscht wird, bitte zusätzlich Rosita Dienst-Demuth kontaktieren (07662 94150).

Mehr erfahren Sie auf der Website: „Sie waren so alt wie Du“