Sonntag, 15. Juli 2018

Riesen Erfolg im Kreismedienzentrum beim Mathematikum im Juli

© Ella Drach
"Der Ausflug hat sehr Spaß gemacht, weil wir sehr nachdenken mussten und es (Anm. d. Red.: die Station) immer wieder versucht haben zu schaffen." "Es hat Spaß gemacht, das alles zu erforschen und zu tüfteln"... "Ich fand es sehr toll, weil auch Bewegung dabei war und es war sehr mathematisch." "Mir hat die Station am Computer gefallen, wo es noch mehr Spaß gemacht hat Wörter und Sätze herauszufinden." (Schülerinnen der Klasse 7a, Emil-Thoma-Realschule, Freiburg).
Vom 2. bis 13. Juli konnten über 1500 Schüler von der Ausstellung „Mathematik zum Anfassen“ des Mathematikum Gießen e.V., dem ersten mathematischen Mitmach-Museum der Welt, die seit 1994 in ganz Deutschland, Europa und darüber hinaus bereits weit mehr als eine Million Besucher angezogen hat, profitieren.

Die Ausstellung „Mathematik zum Anfassen“ in diesem Jahr bei uns im Kreismedienzentrum Freiburg wurde in Zusammenarbeit mit der Emil-Thoma-Realschule, durch freundliche Unterstützung der Erwin-Sick-Stiftung und der Sparkassenstiftung, realisiert. An manchen Tagen wurden wir durch Lehramtsanwärter in Ihrer zweiten Ausbildungsphase unterstützt.

Es wurden 30 Exponate zu 14 mathematischen Themen präsentiert. Zwei Wochen lang herrschte im Kreismedienzentrum lebhaftes Treiben. Die Lernenden erlebten anhand spannender Experimente Mathematik spielerisch und entdeckten hierdurch einen anderen Zugang zur Mathematik mit Hilfe analoger und digitaler Medien. Über die Unterstützung intern und extern bedanken wir uns sehr herzlich.