Mittwoch, 16. Juli 2014

Herzlich willkommen beim Webauftritt des Kreismedienzentrums

Im Folgenden finden Sie die Dienstleistungen beschrieben, die Ihnen die Medienbildung an Ihrer Einrichtung erleichtern wird. Fordern Sie uns. Wir sind für Sie da.


Sommer :-)




iPad-Technik-Workshop für Medienzentren Baden-Württembergs am 15.7.2014 im KMZ Freiburg

Am 15.7. trafen sich einige Vertreter der Medienzentren aus Baden-Württemberg, um sich mit den speziellen Themen zur Verwaltung von iPads und Apps auszutauschen. Thematisiert wurden Configurator- und Mavericks Server-Lösungen zur Appverwaltung, sowie Airport-, Meraki- und Aerohive-Lösungen für die WLAN-Anbindung.

Außerdem wurden bei diesem praktischen Workshop, den unser Techniker Herr Engler leitete, verschiedene Charge- und Sync-Lösungen besprochen, die ein gleichzeitiges Laden und App-Verwalten ermöglichen.

Brauchen Sie mehr Infos? Dann rufen Sie einfach an: 0761-27 80 77.

Urheberrecht und Ethik

Es ist schön, günstig, billig oder ohne Entgelt an geistige Schöpfungen heranzukommen. Doch welche Folgen hat das für unsere Filmschaffenden, Künstler oder Musiker? Welche Rolle spielen unterschiedliche Distributoren?

Hier finden Sie eine Präsentation, die zum Nachdenken anregen soll.


Dienstag, 13. Mai 2014

Ausstellung im KMZ zu Mannheim - Izieu - Auschwitz

Vom 16. Mai bis 18. Juli können Sie mit Ihren Schülern ab Klasse 7 die Ausstellung "Mannheim - Izieu - Auschwitz" bei uns besuchen.

Die Gedenkstätte Maison d’Izieu ist ein Ort der aktiven und lebendigen Erinnerung. Sie ist der Erinnerung und der Geschichte von 44 jüdischen Kindern gewidmet, die auf Befehl des Lyoner Gestapo-Chef Klaus Barbie am 6.April 1944 im Dorf Izieu verhaftet, deportiert und ermordet wurden. Darüber hinaus ist die Auseinandersetzung mit Verbrechen gegen die Menschlichkeit und ihren Kontexten integraler Bestandteil des Gedenk- und Bildungsortes Maison d’Izieu.

Seit 2000 nimmt die Gedenkstätte junge Deutsche auf, die als Freiwillige der Aktion Sühnezeichen Friedensdienste e.V. (ASF) an allen Aktivitäten des Hauses mitwirken und sich im besonderen um Kooperation und Begegnungsprogramme mit Schulen, Universitäten und Institutionen der politischen Bildung sowie Gedenkstätten in Deutschland bemühen.

Die Ergebnisse der gemeinsamen Arbeit sind in der Ausstellung „Mannheim – Izieu – Auschwitz“ dokumentiert. Die Ausstellung folgt dem Weg vier deutscher jüdischer Kinder im Alter von 5-15 Jahren. Auf den Tafeln wird das alltägliche Leben der Kinder mit ihren Familien in Mannheim vor 1933, sowie während der Zeit des Nationalsozialismus gezeigt. Außerdem wird ihre Ausweisung und Deportation ins französische Internierungslager Gurs am 22. und 23. Oktober 1940 dargestellt.

Die Internierung in Frankreich wird vor dem Hintergrund der antisemitischen Politik und Kollaboration des Vichy-Regimes betrachtet. Im Besonderen wird dabei auf die Lager Gurs und Rivesaltes, in denen Kinder interniert waren, eingegangen.

Die deutsch-französische Ausstellung endet mit Eindrücken und Reflexionen der Schüler/Innen während ihrer gemeinsamen Spurensuche und Erinnerungsarbeit.

Wir bitten um Anmeldung Ihres Besuchs im Kreismedienzentrum Freiburg: Tel.: 0761 – 278076.

Sonntag, 30. März 2014

Neue Fortbildungen für 2014 sind terminiert

Bitte schauen Sie auf unserer Workshopseite nach: Workshops zum Arbeiten mit Freeware-Programmen und deren Einsatz im unterrichtlichen Geschehen oder zum Arbeiten mit dem iPad stehen auf dem Programm.

01.08.2014: - Das iPad zum Lernen - Ein praktischer Workshop 9-12
01.08.2014: - Das iPad im Unterricht - Ein praktischer Workshop 13-16
10.09.2014: - Alle Lernenden erreichen - iPad und Inklusion -Ein praktischer Workshop 9-17

Weitere Workshops zur Videogestaltung und -bearbeitung und zum Arbeiten mit Interaktiven Whiteboards oder Interaktiven Pendisplays sind in Planung.

Donnerstag, 23. Januar 2014

Medienlisten abrufbar

Liebe Kunden,
beachten Sie auch unsere Medienlisten nach verschiedensten Themen sortiert, wie zum Beispiel das Thema "Lehren" zur Selbstbildung oder ganz neu das Thema "Digitale Gesellschaft" zum Wissenschaftsjahr 2014. Die Auswirkungen der Digitalisierung in allen Lebensbereichen stehen dabei im Mittelpunkt des Interesses.

Aktuell zu den Alkoholpräventionswochen kann folgende Medienliste heruntergeladen werden.